Corona-Verordnung: Verschärfte Maßnahmen gelten seit dem 16. Dezember

Aufgrund der weiter steigenden Infektionszahlen haben sich Bund und Länder auf weitgehende Maßnahmen verständigt, um eine weitere Eskalation der Infektionen zu verhindern.

Daher gilt seit dem 16. Dezember 2020 in Baden-Württemberg die neue Corona-Verordnung.

Hier finden Sie den Winter Lockdown auf einem Blick:
Winter Lockdown Grafik ((1,3 MB))

Mit den Änderungen gelten zu den weiter bestehenden Regelungen der landesweiten Ausgangsbeschränkungen insbesondere die folgenden weiteren Einschränkungen:

++++ Einzelhandel:
Der Betrieb von Einzelhandel, Ladengeschäften und Märkten, mit Ausnahme von Lieferdiensten einschließlich solcher des Online-Handels, wird untersagt.
Von der Untersagung sind ausgenommen und können weiter geöffnet bleiben:
+der Einzelhandel für Lebensmittel und Getränke einschließlich Direktvermarktern, Metzgereien, Bäckereien und Konditoreien,
+ Wochenmärkte im Sinne des § 67 GewO,
+ Ausgabestellen der Tafeln,
+ Apotheken, Reformhäuser, Drogerien, Sanitätshäuser, Orthopädieschuhtechniker, Hörgeräteakustiker, Optiker, Babyfachmärkte,
+ Tankstellen,
+ Poststellen und Paketdienste, Banken und Sparkassen sowie Reise- und Kundenzentren zum Fahrkartenverkauf im Öffentlichen Verkehr,
+ Reinigungen und Waschsalons,
+ der Zeitschriften- und Zeitungsverkauf,
+ Verkaufsstätten für Tierbedarf und Futtermittelmärkte,
+ der Großhandel,
+ der Verkauf von Weihnachtsbäumen und
+ Kraftfahrzeug-, Landmaschinen- und Fahrradwerkstätten sowie entsprechende Ersatzteilverkaufsstellen.


Die Lieferung und Abholung von Speisen bleiben weiter möglich.


Der Konsum von alkoholischen Getränken im öffentlichen Raum ist in Baden-Württemberg weiterhin untersagt.


++++ Schulen und Kitas:

Die Schulen und Kitas in Baden-Württemberg werden am 16. Dezember 2020 geschlossen. Näheres erfahren Sie hier: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/schliessung-von-schulen-und-kitas-ab-16-dezember

++++ Ausnahmen von den Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen über Weihnachten:

Über die Weihnachtstage vom 24. bis 26. Dezember 2020 gibt es Ausnahmen von den Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen für private Feiern. Möglich sind Treffen mit bis zu vier über den eigenen Hausstand hinausgehenden Personen aus dem engsten Familienkreis.

Der engste Familienkreis bedeutet:

+ Angehörige desselben Haushaltes.
+ Ehegatten.
+ Unverheiratete Lebenspartner/innen und Partner/innen.
+ Verwandte gerader Linie sowie Geschwister, Geschwisterkinder und deren jeweiligen Haushaltsangehörigen.
+ Kinder der jeweiligen Haushalte bis einschließlich 14 Jahren zählen auch an Weihnachten nicht zur Gesamtpersonenzahl hinzu.
+ In privaten Härtefällen darf eine der vier Personen von außerhalb des engsten Familienkreises stammen.

Die Begrenzung auf maximal zwei Haushalte ist an den Weihnachtstagen für Familientreffen aufgehoben. Für Besuche bei engen Freunden und Bekannten an Weihnachten gilt weiter die Regelung von maximal fünf Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten.

++++ Silvester:
Die in Baden-Württemberg geltenden Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen gelten auch über den Jahreswechsel. Das Zünden von Pyrotechnik im öffentlichen Raum ist untersagt.

++++ Ausführliche Informationen:
Bitte informieren Sie sich über die geltenden Regelungen und Maßnahmen. Die neue Corona-Verordnung finden Sie auf der Seite der Landesregierung unter: https://baden-wuerttemberg.de/corona-verordnung

Darüber hinaus bietet COREY die Möglichkeit, einzelne Fragen rund um Corona zu stellen: https://im.baden-wuerttemberg.de/de/service/chatbot-corey

++++ Denken Sie dran:
Soweit Sie sich aus triftigen Gründen außerhalb ihrer eigenen Wohnung aufhalten müssen, ist weiterhin, wo immer möglich, zu anderen Personen ein Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten. Es gilt in verschiedenen Bereichen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

++++ Helfen Sie mit!
Bitte tragen Sie mit einem verantwortungsbewussten Verhalten zur Eindämmung der Corona-Pandemie bei. Durch Einhaltung der AHA-Regeln (Abstand + Hygiene + Alltagsmaske) plus Lüften und Nutzen der Corona-Warn-App kann jede und jeder Einzelne maßgeblich zur Verringerung des Infektionsrisikos beitragen. Reduzieren Sie Ihre persönlichen Kontakte auf ein Minimum.